Rezepte von BISCHOF Feine Küche und Service in ReutlingenGeräuchertes Lachsforellenfilet mit
Linsensalat von zweierlei Linsen

Zutaten (ca. 8 Portionen)

4
geräucherte Lachsforellenfilets
250 g
kleine grüne Linsen (oder Alblinsen aus Lauterach)
100 g
rote Linsen
5 El
Balsamico-Essig
1/2 Tl
Cumin (Kreuzkümmel)
10 El Olivenöl
1
roter Paprika
1
gelber Paprika
1 Bd
Frühlingszwiebeln
1 Bd glatte Petersilie
1
Lorbeerblatt

Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Rinderkraftbrühe (Glas, Oscars, ...)

Zubereitung:

am besten am Tag zuvor:

  • Kleine grüne Linsen mit doppelter Menge Brühe bedeckt und Lorbeerblatt, Salz, etwa 1/2 Stunde bis 1 Stunde bissfest kochen.
  • Restliches Kochwasser abgießen und die Linsen mit Cumin, Salz, Balsamico und Olivenöl würzen.
  • Gelbe Linsen in doppelter Menge Salzwasser bissfest kochen (ca. 10 min.).
    Dabei immer wieder kontrollieren, der bissfeste Punkt wird schnell überschritten, dann sind die Linsen matschig.
  • Gelbe Linsen mit kaltem Wasser abschrecken und kalt stellen.

Am Tag darauf, am besten mehrere Stunden vor dem Servieren, damit der Salat Zeit zum Durchziehen hat:

  • Beide Linsensorten mischen.
  • Paprikas klein würfeln, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Petersilie und grob wiegen und unter die Linsen heben.

(Nach Farbe und Geschmack kann man auch mehr bunte Paprikas und Frühlingszwiebeln zugeben.)

  • Alles nochmals mit Salz, Pfeffer, Cayenne, Essig und Öl abschmecken.
  • Den Salat mehrere Stunden durchziehen lassen, dann nochmals vor dem Servieren nachschmecken.
  • Lachsforellenfilet im Backofen bei 80°C etwa 10 min. wärmen.
  • Portionieren und mit Linsensalat servieren.
Dazu eventuell nach Geschmack Sahnemeerrettich / Honigsenf reichen.
Passt gut zu Grillbuffet oder dunkel gebratenem Fleisch (Ente, Wild, Rind oder Fischer und Räucherfische).

Guten Appetit!